Auflade-Feuerlöscher | Prüfung und Instandhaltung

Bei Aufladefeuerlöscher wird der Druck im Feuerlöscherbehälter unmittelbar vor dem Gebrauch durch Öffnen einer innen liegenden Patrone oder außen anliegenden Flasche erzeugt. Löschmittel: Pulver, Wasser,Schaum Treibmittel: meist CO2 aber auch N2.

Instandhaltung/Wartung von Auflade-Feuerlöscher nach DIN 14.406/4

Allgemeinen Zustand, Sauberkeit und Beschriftung des Feuerlöschers kontrollieren. Schlauch demontieren, Behälter öffnen und Armatur abschrauben

Löschmittelbehälter vollständig entleeren. Feuerlöschmittel kontrollieren (Identität, Beschaffenheit, Weiterverwendbarkeit, Menge usw.) erforderlichenfalls erneuern.

Löschmittelbehälter innen und außen auf sicherheitsrelevante Beschädigungen u. Mängel (Beulen und Dellen, Korrosion, Gewindeschäden usw.) überprüfen. Armatur reinigen u. demontieren, anschließend untersuchen (Gewindeschäden, Risse, Druckentlastungseinrichtungen usw.).

Schlauch und ggf. Löschpistole kontrollieren. Kanäle u. Leitungen für Feuerlösch- u. Treibmittel auf freien Durchgang prüfen. Betätigungseinrichtung u. Sicherheitsventil – wenn vorhanden – auf Funktionstüchtigkeit kontrollieren.

C02-Treibgaspatrone auf Beschädigung kontrollieren, wiegen, bei Unter- bzw. Überfüllung austauschen. Armatur montieren (Dichtringe erneuern), Sicherung plombieren und Treibgaspatrone anschrauben.

Funktionsbereitschaft des Feuerlöschers wiederherstellen. Hierzu Feuerlöschmittel einfüllen, Armatur einsetzen, Feuerlöscher verschließen und sichern, Schlauch montieren. Instandhaltungsnachweis anbringen. Feuerlöscherhalterung kontrollieren

Scroll Up