Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA):

Palnung, Betrieb und Instandhaltung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) dient dem vorbeugenden Brandschutz und soll im Brandfall den Brandrauch schnellstmöglich aus Gebäuden nach außen abführen. Der Oberbegriff RWA bezeichnet eine komplette Rauch- und Wärmeabzugsanlage, die sich aus den einzelnen Rauch- und Wärmeabzugsgeräten (RWG), den Auslöse- und Bedienelementen, der Energieversorgung, den Leitungen, der Zuluftversorgung und bei größeren Räumen den Rauchschürzen zusammensetzt.

Eine funktionierende RWA-Anlage kann  Leben und Werte schützen   Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind ruhende Sicherheitseinrichtung. Wird eine RWA im Brandfall aktiv, dient sie dem Rauchabzug und unterstützt so die Personenrettung. Eine RWA führt Wärme ab und so ist die rasche Brandbekämpfung durch die Feuerwehr möglich. Darüber hinaus kann sie die Gebäudestruktur vor erheblichen Verlusten schützen. Um die Funktionstüchtigkeit im Brandfall zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Wartung und Überwachung durch den Kundendienst erforderlich.

Scroll Up